Der Weg zum Glück

Wer sich in seinem Körper unwohl fühlt, der sollte auch im Alltag des Öfteren seine Charakterstärken trainieren.

 

Jeden Menschen kennzeichnen bestimmte charakterliche Eigenschaften. Dazu gehören einige Schwächen wie Neid, Hass, Pessimismus und Egoismus aber auch Stärken wie Liebe, Empathie, Humor und Optimismus. Doch kann das verstärkte Ausleben einiger Charakterstärken unser Lebensgefühl beeinflussen?

Forscher der Universität Zürich können diese Frage nun beantworten. Sie haben herausgefunden, dass sich das Trainieren der positiven Eigenschaften auf unser Wohlbefinden auswirken. Wer also öfter mal für seine Mitbewohner kocht, sich bei Freunden bedankt oder mit einer optimistischen Einstellung an Probleme herangeht, fühlt sich zunehmend ausgeglichen und zufrieden.

 

Quelle:  www.psychologie-aktuell.com

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Zurück