Kopf|Sache im Unimax

Projektleiter, Projektmanagerin und Teamleiterin Kooperation im Interview

Unimax berichtet über das Ausstellungsprojekt

Das Unimax der Universität Tübingen berichtet zum Internationalen Museumstag über das Ausstellungsprojekt. Im Interview: Frank Duerr, Karina Dipold und Amalia Witt. Ein kleiner Auszug:

"Studierende machen eine Ausstellung. Mit diesem Konzept wird die neue Dauerausstellung „MindThings - KopfSache“ von Studentinnen und Studenten geplant und realisiert. Ab dem 12. Juli können Besucher historische psychologische Instrumente sehen, die aus einer Sammlung der Universität stammen. Von der Suche nach Kooperationspartnern über Pressearbeit bis zu den Objekttexten der Ausstellungsstücke lag die Arbeit unter Anleitung von Frank Duerr vom MUT bei den Studierenden."

Der Ausschnitt der Unimax-Sendung: http://horaz.uni-tuebingen.de:8000/uniradio/aktuell/20-05-12/11-00-00.mov

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Zurück