Und der 1. Preis geht an...

Frank Duerr & Studierende gewinnen den 1. Preis im Bereich "Service-Learning-Seminar"

1. Preis für Mind|Things

Kategorie "Service Learning Seminar"
1. Preis geht an das MUT-Seminar  MIND|THINGS  (Gruppenpreis)

Am 19. Juni um 17.30 Uhr im Hörsaal der Alten Archäologie im Erdgeschoss wird der Preis verliehen. Die Anerkennung erhält das Seminar von Frank Duerr (Museum der Universität Tübingen MUT) für besonders überzeugende studentische Arbeiten, die im Rahmen des Studium Professionale im Jahr 2012 entstanden sind. Der Preis wird von der Prorektorin für Lehre, Frau Professorin Stefanie Gropper überreicht werden.

Die Systematik des Seminars erlangte seit der Eröffnung der Ausstellung einen breiten Bekanntheitsgrad. Aufgrund des innovativen Lehr- und Arbeitsplans besteht ein großes Interesse an diesem Lehrprojekt. Nicht nur universitätsintern, sondern auch an anderen Universitäten Deutschlands dient "Mind|Things" als Vorbild für studentische Arbeit an Museen, in Sammlungen und für Ausstellungen.

Weiterführende Literatur:

Frank Duerr
Mind|Things – Kopf|Sache

Tübingen 2012, 132 S., zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-9812736-5-6, € 14,90

Philipp Aumann und Frank Duerr
Ausstellungen machen

UTB/Wilhelm Fink Verlag, zahlreiche Abbildungen und Beispiele,
ISBN: 978-3-825-23892-6, € 18,99

Frank Duerr
Mind/Things – Kopf/Sache. Studierende erarbeiten ein Ausstellungskonzept
In: Kreativität. Kommunikation ― Wissenschaft ― Künste. Neue Rhetorik Band 6, Hg. von Joachim Knape und Achim Litschko, Berlin 2013

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Zurück